ISAB-SuKo: Interdisziplinäre Sommerakademie Bremen – Sprache und Kolonialismus

 

Die diesjährige Interdisziplinäre Sommerakademie Bremen 2013 (ISAB-SuKo) findet vom 11. bis 25. August 2013 an der Universität Bremen statt und widmet sich dem Thema „Sprache und Kolonialismus“. Im Rahmen eines vielseitigen Kursprogramms beschäftigen wir uns über zwei Wochen mit Fragen nach kolonialen Machtverhältnissen im Kontext von Sprachkontakt, sprachgebundener Wissenskonstituierung sowie literarischen und filmischen Prägungen bzw. kolonialen Praktiken.

Dabei behandeln wir folgende Fragestellungen:

  • Was ist eine koloniale Wissensordnung?
  • Welche Bedeutung kommt den Geisteswissenschaften für die Konstituierung kolonialer Wissensordnungen zu?
  • Welchen Stellenwert haben koloniale Wissensordnungen in Sprache, Literatur und Medien?
  • Was bedeutet es, vom Kolonialdiskurs zu sprechen?
  • Welche Medialisierungen erfährt das Thema Kolonialismus?
  • Wie ist das Thema Kolonialismus in gegenwärtige Räume eingeschrieben?

Wir werden diese Fragen miteinander diskutieren und uns dem Thema Kolonialismus aus verschiedenen Perspektiven annähern. ISAB-SuKo hat dabei die folgenden Lernfelder: ‚Kolonialdiskurse‘, ‚Kolonialzeitliche Sprachforschung‘, ‚Literatur und Kolonialismus‘, ‚Medialität des Kolonialismus‘ und ‚Postkolonialer Raum‘.

Veranstaltet wird ISAB-SuKo von der Creative Unit „Koloniallinguistik – Language in Colonial Contexts“ der Universität Bremen. Informationen zu unseren weiteren Projekten finden Sie auf unserer Homepage. Gefördert wird ISAB-SuKo durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes.

The Invitation on the ISAB-SuKo Website.

 

past event: 
Yes

Add new comment

Plain text

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Lines and paragraphs break automatically.